Tu dir was Gutes

Die Vorbereitung auf den Rauchverzicht steht heute unter dem Motto “Gönn’ dir was für diese vernünftige Entscheidung”

Ja, rauchen ist ungesund, stinkt und frisst dein Geld, aber es hat dir auch viel zu bieten: Entspannung, Zeitvertreib, Geselligkeit, Anregung, eine kleine Pause, Gelassenheit, Genuss. Deshalb belohne dich dafür, dass du aufs Rauchen verzichtest. Klar klar, jetzt sagst du: “Hä, aber mit dem Rauchverzicht tue ich mir doch schon was Gutes.” So ist es und dein Hirn weiß das auch, aber der Bauch fühlt sich wie ein kleines Kind, dem man gerade den Lutscher aus dem Mund gerissen hat und weint und jammert. Mit dem Verzicht auf die Zigarette hat man das Gefühl, ständig bestraft zu werden “Ich rauche nicht … ich rauche nicht … ich rauche nicht” und dabei wäre so eine Zigarette doch grad so schön.

Also überlege dir, was dein Lutscher fürs Nichtrauchen sein kann! Das kann ein Ausflug sein oder ein besonderer Kaffee für einen Tag ohne Zigarette, eine CD, ein Buch oder ein Kinobesuch nach der ersten rauchfreien Woche, ein Wellness-Besuch oder eine Grillparty nach dem ersten Monat ohne Zigarette, ein Fahrrad oder eine Urlaubsreise nach einem rauchfreien Jahr … naja, wollen wir nicht zuweit vorausgreifen. Auf jeden Fall ist auch wieder Kreativität gefragt und die Bereitschaft, sich etwas Gutes zu tun.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.